Integration von Prozessen des modernen Umwelt- und Arbeitsschutzes in betriebliche Abläufe

Bereits seit 1984 stellt sich die bregau der Herausforderung, Prozesse des modernen Umwelt- und Arbeitsschutzes systematisch in betriebliche Abläufe zu integrieren. Im Mittelpunkt steht der produktionsintegrierte Umweltschutz. Zielführend ist dabei die Steigerung der Wirtschaftlichkeit in einer umweltgerechten Produktion.

Unter dem Dach der Muttergesellschaft entstanden effektive Expertenteams, die eigenständig und teamübergreifend die Fragen der Wasserwirtschaft, des Immissionsschutzes, der Oberflächentechnik, der Abfallbehandlung, der Anlagensicherheit, der Altlastenuntersuchung oder des Umgangs mit Gefahrstoffen bearbeiten.

Als Energieauditor gelistet

Dr. Hans Schrübbers, Geschäftsführer der bregau, ist ab sofort als Energieauditor beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gelistet und damit berechtigt, Energieaudits nach dem Gesetz über Energiedienstleistungen (EDL-G) durchzuführen. Mehr zu diesem Thema erfahren Sie unter Energieaudit oder direkt bei der BAFA.

Fortbildung für Betreiber und verantwortliche Personen von Biogasanlagen gemäß TRGS 529

Seit dem Frühjahr 2015 gilt eine Qualifizierungspflicht für Betreiber und fachkundiges Personal von Biogasanlagen. Hierbei handelt es sich um Anforderungen an den Arbeitsschutz und den Umgang mit Gefahrstoffen. Der Gesetzgeber regelt in der Gefahrstoffverordnung, wie mit Chemikalien aller Art im Arbeitsalltag umzugehen ist. Jahrelang mussten sich Betreiber und Personal von Biogasanlagen selbst behelfen. Fortan gilt für sie die Technische Regel für Gefahrstoffe 529 (TRGS 529). Sie ist ein konkreter Leitfaden für den Umgang und die Lagerung von Gefahrstoffen und regelt die Anforderungen an die Qualifizierung des Personals. Zudem legt sie Richtlinien für den Brand- und Explosionsschutz auf Biogasanlagen vor.

Mit diesem Seminar erfüllen Betreiber und verantwortliche Personen, die die Voraussetzungen für die Fachkunde nach § 2 Abs. 13 der Gefahrstoffverordnung erfüllen, ihre Fortbildungspflicht nach TRGS 529, 7.4. Unsere erfahrenen Referenten vermitteln die Anforderungen der TRGS 529 und geben zahlreiche Hilfestellungen für den Alltag der Biogasanlagenbetreiber in diesem 2-tägigen Sachkundelehrgang.

 

Zum Seminar

AUFRECHTERHALTUNG DER ASBEST-SACHKUNDE NACH TRGS 519

Fortbildungspflicht nach der neuen TRGS 519 (2014), Sachkundenachweise gelten für den Zeitraum von 6 Jahren

Sachkundenachweise, die vor dem 1. Juli 2010 erworben wurden, behalten bis zum 30. Juni 2016 ihre Gültigkeit. Wird während der Geltungsdauer des Sachkundenachweises ein behördlich anerkannter Fortbildungslehrgang besucht, verlängert sich die Geltungsdauer um sechs Jahre, gerechnet ab dem Datum des Nachweises über den Abschluss des Fortbildungslehrgangs.

Wir bieten seit 2015 die Möglichkeit, die o.g. Fortbildung für Sachkundige nach TRGS 519 Anlage 4 bei uns im Hause zu absolvieren. Mehr Informationen

Seminare / Weiterbildung

Erfahrung und Wissen aus der Praxis: Seminare in den Bereichen Umwelt- und Arbeitsschutz.

Übersicht

Deutscher Nachhaltigkeits Kodex - Schulungspartner

Ausgangszustandsbericht (AZB) für Boden und Grundwasser

Für Betreiber bestimmter Industrieanlagen ergeben sich durch die IED-Richtlinie neue Pflichten und Anforderungen. Ausgangszustandsbericht (AZB)

Betriebliche Integration
von Umwelt- und Arbeitsschutz

bregau ghc · GeoHydroControl
bregau mai · Messstelle im Arbeits- und Immissionsschutz
bregau olt · Oberflächen- und Lackiertechnik
bregau zert · Zertifizierung: zugelassene Umweltgutachterorganisation

GeoHydroControl

  • Boden-, Bodenluft- und Grundwasseruntersuchungen
  • Historische Recherchen
  • Untersuchung von Altlasten, Altstandorten und industriellen Grundstücken
  • Gefährdungsabschätzung
  • Sanierungsplanung und -begleitung, Fachbauleitung
  • Abriss, Bausubstanzuntersuchung

Messstelle im Arbeits- und
Immissionsschutz

  • Außerbetriebliche Messstelle
  • Raumluftuntersuchungen auf Schadstoffe aller Art
  • Wasserwirtschaft und Anlagentechnik

Oberflächen- und Lackiertechnik

  • Genehmigungsverfahren nach BImSchG
  • Ganzheitliche Optimierung des Lackierprozesses
  • Energieoptimierung
  • Risikoanalysen, CE-Zeichen
  • Qualitätsprüfungen Lacke und Beschichtungen
  • Gutachterliche Stellungnahmen in Streitfällen der Lackierpraxis

Zertifizierung

  • Umweltgutachterorganisation
  • Zertifizierung von Managementsystemen
  • Zertifizierung von Entsorgungsfachbetrieben
  • Begutachtung von Biogasanlagen
  • Verifizierung von Zuteilungsanträgen und Emissionsberichten gemäß TEHG
Suche Starten
Copyright © 2016 · bregau GmbH & Co. KG
bregau auf Facebook bregau auf Twitter bregau bei Google bregau bei Xing