Tätigkeiten bei der Herstellung von Biogas

[ Biogas, TRGS ]

[ Fachkunde ] Fachkunde TRGS 529 / Betreiberqualifikation: Fortbildung für Betreiber und verantwortliche Personen von Biogasanlagen

Seit dem Frühjahr 2015 gilt eine Qualifizierungspflicht für Betreiber und fachkundiges Personal von Biogasanlagen. Hierbei handelt es sich um Anforderungen an den Arbeitsschutz und den Umgang mit Gefahrstoffen. Der Gesetzgeber regelt in der Gefahrstoffverordnung, wie mit Chemikalien aller Art im Arbeitsalltag umzugehen ist.

Jahrelang mussten sich Betreiber und Personal von Biogasanlagen selbst behelfen. Fortan gilt für sie die Technische Regel für Gefahrstoffe 529 (TRGS 529). Sie ist ein konkreter Leitfaden für den Umgang und die Lagerung von Gefahrstoffen und regelt die Anforderungen an die Qualifizierung des Personals. Zudem legt sie Richtlinien für den Brand- und Explosionsschutz auf Biogasanlagen vor.

Mit diesem Seminar erfüllen Betreiber und verantwortliche Personen, die die Voraussetzungen für die Fachkunde nach § 2 Abs. 13 der Gefahrstoffverordnung erfüllen, ihre Fortbildungspflicht nach TRGS 529, 7.4.

Am Ende des Lehrgangs wird im Rahmen einer 30-minütigen Prüfung der Lernerfolg ermittelt.

Inhalte:

  • Grundlagen des Gefahrstoffrechts
  • Grundlagenwissen Biogas
  • Gefährdungsbeurteilung, Sicherheitsdatenblatt, Betriebsanweisung, Unterweisung
  • Maßnahmen zur Verwendung und Lagerung von Zusatz- und Hilfsstoffen
  • Schutzmaßnahmen
  • Notfallmaßnahmen Brand- und Explosionsschutz

Zielgruppe:

Betreiber von Biogasanlagen, Fachkundiges Personal (Fachkräfte), sonstiges Personal, Berater, Fachkräfte für Arbeitssicherheit

Termine

  • 01.06.2017 - 02.06.2017
  • 17.08.2017 - 18.08.2017

Teilnahmegebühren

Standard 420 €
Prüfungsgebühr 30 €

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

zur Anmeldung