Energieaudit DIN EN 16247-1
In 2019 steht die Wiederholung an!

Beim Energieaudit nach DIN EN 16247-1 werden Energieeinsatz und -verbrauch im Betrieb systematisch erfasst und analysiert. Unternehmen können so Energieeinsparpotenziale besser erkennen und gezielt in Maßnahmen investieren. Das spart Energie und fördert zugleich die Wettbewerbsfähigkeit. Für große Unternehmen sind Energieaudits seit 2015 verpflichtend und müssen alle 4 Jahre wiederholt werden.

Die Verpflichtung gilt branchenunabhängig für alle Unternehmen und Organisationen, die nicht als kleines oder mittleres Unternehmen (KMU) eingestuft werden. Die Prüfbehörde BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) präzisiert den Begriff der Nicht-KMU in einem Merkblatt für Energieaudits.

Es besteht keine Verpflichtung, wenn alternativ ein Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 oder Umweltmanagement nach EMAS betrieben wird. Mehr Informationen zu diesen Alternativen erhalten Sie unten auf dieser Seite.

Energieaudit Wiederholung in 2019 – bleiben Sie dran!

Die Durchführung des Energieaudits ist eine wiederkehrende Pflicht: Gerechnet vom Zeitpunkt der ersten Durchführung muss das Audit mindestens alle vier Jahre wiederholt werden. Wenn Sie also im Jahr 2015 ein Energieaudit durchgeführt haben, steht die Wiederholung spätestens im Jahr 2019 an.

Durchführung durch qualifizierte Auditoren

Das Energieaudit muss durch einen qualifizierten und unabhängigen Auditor mit entsprechenden beruflichen Fachkompetenzen und praktischer Erfahrung durchgeführt werden. Unsere Auditoren verfügen über die notwendige Qualifikation und sind für Energieaudits beim BAFA anerkannt. Selbstverständlich finden Sie uns auch in der Energieauditoren-Liste des BAFA. Gern beraten wir Sie ausführlich zu Vorteilen, Zielen und den genauen Ablauf des Audits. Sprechen Sie uns an!

Weiterführende Informationen

Alternativen zum Energieaudit

Alternativ zum Energieaudit kann mit der Einführung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001 oder Umweltmanagementsystems nach EMAS begonnen werden. Auch hier verfügen wir über entsprechendes Know-How und unterstützen Sie sowohl bei der Auswahl des geeigneten Systems als auch bei der Durchführung und Integration in Ihr Unternehmen.

Energiemanagementsystem nach ISO 50001 - Es muss eine verbindliche Verpflichtungserklärung vorgelegt werden, das EnMS einzuführen und umzusetzen. Alternativ dazu kann auch die Beauftragung einer Zertifizierungsstelle als Nachweis dienen. Zusätzlich muss das Unternehmen nachweisen, die energetische Bewertung gemäß Normkapitel 4.4.3 a) der ISO 50001 umgesetzt zu haben.

Energiemanagement nach ISO 50001

Umweltmanagementsystem nach EMAS III - Es muss eine verbindliche Verpflichtungserklärung vorgelegt werden, das UMS nach EMAS im Unternehmen zu implementieren. Die Vorlage einer Beauftragung eines Umweltgutachters bzw. einer Umweltgutachterorganisation wird ebenfalls als Nachweis anerkannt. Daneben muss das Unternehmen die eingesetzten Energieträger und –ströme erfassen und analysieren sowie die Ermittlung wichtiger Kenngrößen umsetzen.

Umweltmanagement EMAS III

Alternatives System für KMU

Für den Spitzenausgleich ist seit 2013 ein alternatives System zur Verbesserung der Energieeffizienz erforderlich. Die Analyse der Energienutzung und des Energieverbrauchs dient neben der möglichen Steuerentlastung vor allem dazu, Energieverbräuche, deren Verteilung und Potenziale zur Reduktion der Energieverbräuche zu identifizieren.

Alternatives System für KMU

Beratung und Seminare

Die bregau bietet Ihnen von der Beratung, über die Unterstützung vor Ort, bis zum "Rundum-sorglos-Paket" das für Sie passende System an. Wir unterstützen Sie sowohl bei der Auswahl des geeigneten Systems als auch bei der Durchführung und Integration in Ihr Unternehmen.

  • Beratung / Einführung SpaEfV
  • Durchführung Audit nach DIN EN 16247-1
  • Beratung / Einführung ISO 50001
  • Beratung / Einführung EMAS III


Die bregau bietet eine Vielzahl an Seminaren im eigenen Hause an, oder führt auf Wunsch auch Inhouse-Seminare direkt bei Ihnen vor Ort durch.

06.05.2019
Weiterbildung zu den Anforderungen der DIN EN 16247-1 (Teil 1) an Energieaudits
bregau, Mary-Astell-Straße 10, 28359 Bremen, Deutschland

zum Seminar

24.09.2019 bis 25.09.2019
Grundlagen Interner Auditor für Managementsysteme (2 Tage)
bregau, Mary-Astell-Straße 10, 28359 Bremen, Deutschland

zum Seminar

Weiterbildung zum Energieaudit

Grundlagen der Methodik und Durchführung von Energieaudits nach DIN EN 16247-1.

Anmeldung

Ihr Ansprechpartner

Stephan Dederer

Stephan Dederer

Tel.: 0421 / 22097-516

E-Mail senden

Rückruf-Service

Gern rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns einfach, wann wir Sie am besten erreichen können:

Rückruf

Copyright © 2018 · bregau GmbH & Co. KG