Sachkundelehrgang TRGS 519: Umgang mit Asbest und künstlichen Mineralfasern (KMF)

[ Abfallbeauftragte, Abfallrecht, Asbest, TRGS ]

[ Sachkunde ] Sachkundelehrgang gemäß TRGS 519: Umgang mit Asbest und künstlichen Mineralfasern (KMF) in Entsorgungs- und Transportunternehmen

  • Gilt auch als behördlich anerkannte Fortbildung gemäß § 11 EfbV und §§ 4 und 5 AbfAEV sowie für betriebliche Abfallbeauftragte gemäß §§ 59 und 60 KrWG
  • Gilt auch als Fortbildung gemäß TRGS 520

Trotz eines weitreichenden Herstellungs- und Verwendungsverbotes finden sich auch heute noch vielerorts Asbest-/Asbestzementprodukte (Fassadenplatten, Abwasserrohre), die entfernt und entsorgt werden müssen.

Der Umgang mit diesen Abfällen setzt bei Mitarbeitern von Entsorgungs- und Transportunternehmen eine Sachkunde nach TRGS 519 voraus.

Dieser Sachkundelehrgang ist explizit für Mitarbeiter von Entsorgungs- und Transportunternehmen knzipiert und entsprechend von der Aufsichtsbehörde anerkannt. Er gilt nicht für Mitarbeiter anderer Branchen.

Hinweise zur Fortbildungspflicht nach der neuen TRGS 519 (2014)

Sachkundenachweise gelten für den Zeitraum von 6 Jahren. Sachkundenachweise, die vor dem 1. Juli 2010 erworben wurden, behalten bis zum 30. Juni 2016 ihre Gültigkeit. Wird während der Geltungsdauer des Sachkundenachweises ein behördlich anerkannter Fortbildungslehrgang besucht, verlängert sich die Geltungsdauer um sechs Jahre, gerechnet ab dem Datum des Nachweises über den Abschluss des Fortbildungslehrgangs.

Inhalte

  • Eigenschaften und davon ausgehende Gesundheitsgefährdungen von Asbest und KMF
  • Verwendung von Asbest-/Asbestzementprodukten und KMF
  • Vorschriften und Regelungen für den Umgang mit Asbest-/Asbestzementprodukten
  • Personelle Anforderungen
  • Abfallrechtliche Grundlagen der Asbestentsorgung
  • Arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung, Betriebsanweisung und Unterweisung
  • Schriftliche und ggfs. mündliche Prüfung

Zielgruppe

Betriebsleiter und Führungspersonal von Transport- und Entsorgungsunternehmen, verantwortliche Personen gemäß EfbV/AbfAEV und für Abfallbeauftragte.

Mitarbeiter von mobilen und stationären Schadstoff-Annahmestellen sowie Zwischenlagern.

Termine

  • 02.03.2017 - 03.03.2017
  • 19.10.2017 - 20.10.2017

Teilnahmegebühren

Standard 515 €
Ermäßigt * 465 €
Prüfungsgebühr 30 €

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.
* Mitglied bvse / EdDE oder bregau zertifizierte Efb

zur Anmeldung