Managementbeauftragte und interne Auditoren für Qualitäts-, Umwelt- und / oder Energiemanagementsysteme

[ Energiemanagement, Managementsysteme, Umweltmanagement, Qualitätsmanagement, ISO 14001, ISO 50001, ISO 9001 ]

[ Seminar ] Dieses Seminar vermittelt Ihnen die theoretischen und praktischen Anforderungen an die Arbeit von Managementbeauftragten und internen Auditoren in Unternehmen mit einem oder mehreren Managementsystemen.

Der Managementbeauftragte ist in einem Unternehmen die Einführung, Entwicklung und kontinuierliche Verbesserung des oder der Managementsysteme zuständig ist. In Unternehmen mit zertifizierten oder zertifizierbaren Managementsystemen, übernimmt der interne Auditor die wichtige Aufgabe, die Funktionalität des Managementsystems zu überprüfen. Die Praxis zeigt, dass in vielen Unternehmen die Managementbeauftragten auch für die Durchführung der internen Audits verantwortlich sind. Allerdings dürfen sie ihre eigene Arbeit nicht auditieren, weshalb es in diesen Betrieben einen weiteren internen Auditor geben muss. Ganz gleich, wer die Audits durchführt: die Person sollte wissen, was sie tut. Dies steigert die Glaubwürdigkeit und Durchsetzungsfähigkeit gegenüber den auditierten Mitarbeitern. Zudem fordern viele externe Auditoren, dass die internen Audits von qualifizierten Auditoren durchgeführt werden.

In diesem 2-Tage Seminar lernen Sie am Beispiel eines fiktiven Unternehmens die Aufgaben des Managementbeauftragten kennen. In einem ausgedehnten Praxisteil, bereiten Sie sich zudem auf die Aufgaben eines internen Auditors für Qualitäts-, Umwelt- und / oder Energiemanagementsysteme vor. Sie können die Kenntnisse z.B, auch für die Auditierung von Lieferanten einsetzen.

Sie entscheiden selbst, welches Lernziel Sie verfolgen und qualifizieren sich individuell als Qualitäts-, Umwelt- und/oder Energiemanagementbeauftragter. Vielleicht führen Sie auch ein integriertes Managementsystems (IMS) ein oder sollen in Zukunft interne Audits durchführen. Vielleicht unterstützen Sie auch den oder die Managementbeauftragten oder arbeiten in der Qualitätssicherung.

Inhalte

  • Grundsätze der Managementsysteme
  • Sinn und Ziele der Managementsysteme
  • Organisatorische Verankerung und Stellenbeschreibung des Managementbeauftragten
  • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess
  • Einführung eines Managementsystems: Umsetzung von Normenanforderungen
  • Stakeholderanalyse, Risikobeurteilung, Kontext der Organisation, Kundenanforderungen, rechtliche Anforderungen, Umweltaspekte, energetische Leistung
  • Planung des Managementsystems
  • Politik, Ziele und Maßnahmen
  • Prozessmanagement und Dokumentationssysteme
  • DIN EN ISO 19011
  • Anforderungen an interne Audits und Auditoren
  • Praxis: Planung interner Audits
  • Praxis: Durchführung von internen Audits

Hinweis: Wir orientieren uns an der ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 sowie an der ISO 50001:2011. Ältere Normenversionen werden nicht berücksichtigt, auch wenn sie noch bis Ende 2018 zertifizierbar sind. Im Einzelfall können selbstverständlich Fragen zu älteren Versionen behandelt werden.

Zielgruppe

Fach- und Führungskräfte, die im Unternehmen die Aufgaben des oder der Managementbeauftragten und/oder der internen Auditoren übernehmen. Angesprochen werden Mitarbeiter aller Branchen

Teilnahmevoraussetzungen

Für die erfolgreiche Teilnahme an diesem Seminar, setzen wir gute Normenkenntnisse zu mindestens einer der o.g. Managementnormen voraus. In diesem Seminar werden keine Normenkenntnisse vermittelt. Die Grundlagenseminare der Managementnormen DIN EN ISO 50001, 14001 und 9001 sind eine optimale Vorbereitung für diesen weiterführenden Lehrgang. Sie können sich auch individuell vorbereiten.

Termine

  • 30.05.2017 - 31.05.2017
  • 14.09.2017 - 15.09.2017

Teilnahmegebühren

Standard 700 €

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.

zur Anmeldung