Sichere Klassifizierung gefährlicher Abfälle, Anwendung der GGAV Ausnahme 20, Verpackungsregeln, Verantwortlichkeiten und Kennzeichnungsvorschriften beim Gefahrguttransport

[ Gefährliche Abfälle, TRGS ]

[ Fortbildung ] Fortbildung gemäß TRGS 520 sowie Unterweisung verantwortlicher Personen gemäß Kapitel 1.3 ADR

Für den Transport schadstoffhaltiger Abfälle zum Abfallentsorger ist eine korrekte Verpackung unter gefahrgutrechtlichen Aspekten unerlässlich. Wir unterrichten Sie in dieser Fortbildungsveranstaltung über die richtige Klassifizierung, die Anforderungen an Verpackungen, Ihre Verantwortlichkeiten als Verpacker und die richtige Anwendung der GGAV Ausnahme 20 und ADR 2015.

Inhalte:

  • Klassifizierung von gefährlichen Abfällen
  • Anforderungen an Verpackungen
  • Verantwortlichkeitsbereiche der am Gefahrguttransport Beteiligten, speziell des Verpackers
  • Kennzeichnung
  • Dokumentation

Zielgruppe:

Mitarbeiter von mobilen und stationären Schadstoffannahmestellen und Zwischenlagern sowie Personal, das verantwortlich im Sinne des Gefahrgutrechts eingesetzt wird.

Zusammen mit dem Seminar "Relevante Rechtsgrundlagen und Arbeitssicherheit für Mitarbeiter von Schadstoffannahmestellen" zahlen Sie 450 € (ermäßigt 400 €) zzgl. gsetzl. MwSt.

Termine

  • 16.02.2017
  • 07.12.2017

Teilnahmegebühren

Standard 300 €
Ermäßigt * 275 €

Alle Preise zzgl. 19% MwSt.
* Mitglied bvse / EdDE oder bregau zertifizierte Efb

zur Anmeldung