ISO 50001 Zertifizierung

Ein zertifiziertes Energiemanagementsystem (EnMS) dient dem Unternehmen als Nachweis, dass alle Anforderungen der DIN EN ISO 50001:2011 erfüllt werden und kann zudem als Instrument für eine bessere Außendarstellung als umweltfreundliches Unternehmen verwendet werden. Außerdem ist die Zertifizierung zum Teil Pflicht, um finanzielle und gegebenenfalls auch rechtliche Erleichterungen zu erlangen.

Für energieintensive Unternehmen besteht die Möglichkeit eine kostensenkende Ausgleichsregelung nach EEG § 63 Novelle 2014 zu beantragen, bei der die Zertifizierung eines Energiemanagementsystems Voraussetzung ist. Bei einem Stromverbrauch > 1 GWh / a ist das Vorhandensein eines zertifizierten EnMS für die Begrenzung der EEG-Umlage gesetzlich Vorgeschrieben. Bei einem Stromverbrauch > 5 GWh / a ist ein ISO 50001 Zertifikat oder eine Validierung nach EMAS Voraussetzung für eine Begrenzung. Des Weiteren können Erleichterungen bei der Stromsteuer (§ 10 Stromsteuergesetz) erreicht werden.

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot zur Zertifizierung eines EnMS (DIN EN ISO 50001) Die Durchführung des Zertifizierungsverfahrens findet in einem 2-stufigen Zertifizierungsaudit statt. Im Stufe-1-Audit erfolgt u. a. die Prüfung, ob die Dokumentation des EnMS bereits den Anforderungen der DIN EN ISO 50001 entspricht. Im Stufe-2-Audit wird u. a. die Wirksamkeit des eingeführten Energiemanagementsystems überprüft. Nach erfolgreichem Zertifizierungsverfahren erfolgt die Erteilung des Zertifikats. Im Anschluss daran finden jährliche Überwachungsaudits und alle 3 Jahre Wiederholungsaudits statt. 

Rückruf-Service

Gern rufen wir Sie zurück. Schreiben Sie uns einfach, wann wir Sie am besten erreichen können:

Rückruf

Copyright © 2016 · bregau GmbH & Co. KG
bregau auf Facebook bregau auf Twitter bregau bei Google bregau bei Xing