Einführung eines Arbeitsschutzmanagement-Systems nach OHSAS 18001

Ein Arbeitsschutzmanagementsystem ist ein Instrument zur Integration von Sicherheit und Gesundheitsschutz in betriebliche Struktur- und Organisationsebenen. Ein Arbeitsschutzmanagementsystem ist ein Teil eines gesamten Managementsystems und dient dazu, den betrieblichen Arbeitsschutz in Ihrem Unternehmen kontinuierlich zu verbessern, arbeitsschutzrelevante Abläufe und Verantwortlichkeiten festzulegen und gesetzliche Forderungen einzuhalten.

Arbeitsschutzmanagement – Warum?

Der Arbeitsschutz in Unternehmen ist durch eine hohe Verantwortung der Geschäftsführung gegenüber der Gesundheit und der Unversehrtheit der eigenen Mitarbeiter geprägt. Aber auch die höhere Eigenverantwortung und Aufbauorganisation innerhalb des Unternehmens ist im heutigen Arbeits- und Betriebsschutz nicht mehr wegzudenken. Die Kontrollinstanzen (Gewerbeaufsichtsämter, Berufsgenossenschaften), Kunden und die Öffentlichkeit erwarten von Unternehmen:

  • die Erkennung von betrieblichen Problembereichen und Gefahren
  • die Planung von Vorbeugemaßnahmen; die Kenntnis und Erfüllung der rechtlichen Anforderungen
  • die Auswahl und der Einsatz von sicheren Arbeits- und Betriebsmitteln
  • eine Aufbauorganisation des betrieblichen Arbeitsschutzes (Sicherheitsfachkraft, Sicherheitsbeauftragte, betriebsmedizinische Betreuung, Ersthelfer usw.)
  • die Bewertung des Sicherheitsstatus
  • die Darstellung und Dokumentation des Arbeitsschutzes für interessierte Kreise; die Implementierung von Arbeitsschutz in andere Anforderungen (z.B. Qualität, Umwelt)


Der hohe Anspruch an die Arbeits- und Betriebssicherheit eines Betriebes und die sich ständig ändernde Rechtslage machen für den Unternehmer die systematische Koordinierung des Arbeitsschutzes in einem bestehenden Managementsystem oder in einem eigenen Arbeitsschutzmanagementsystem notwendig.

Arbeitsschutzmanagement – Wie?

Gerade die Koordination von Abläufen und Verantwortlichkeiten im Arbeitsschutz erfordert eine hohe Systematik und Qualifikation. Wenn ein Unternehmer zum Beispiel seine Aufgaben und Zuständigkeiten im Arbeitsschutz heute an einem Mitarbeiter delegieren will,

  • muss er wissen, welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten überhaupt delegiert werden können
  • muss er die Kenntnisse und Fachkunde der beauftragten Person kennen
  • muss er den beauftragten Personen Mittel und Zeit zum Erfüllen der Aufgaben zur Verfügung stellen
  • muss er ggf. eine Vertretung mit ebenfalls ausreichender Qualifikation und Befähigung bestellen usw. 


Ein Arbeitschutzmanagement oder die Integration eines solchen Managementsystems in die bestehenden Qualitäts- und Umweltmanagementsysteme soll die Koordination von Abläufen, Prozessen und insbesondere der rechtsgültigen Delegation von Aufgaben und Verantwortlichkeiten erleichtern. Gerade die zukünftig steigende Bedeutung der Eigenverantwortung des Unternehmers macht die systematische Koordinierung dieser Abläufe in einem Managementsystem notwendig. 

Aufbau eines Arbeitsschutzmanagementsystems

Die Dienstleistungen der bregau beim Aufbau von Arbeitsschutzmanagementsystemen sind:

  • die Durchführung einer Zustandsanalyse der betrieblichen Arbeitsschutzsituation und -organisation
  • die Verfolgung und Auswertung rechtlicher und technischer Anforderungen
  • die Führung eines Rechtskatasters
  • die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen
  • die Erstellung und Anpassung von Managementregelungen (Handbuch, Verfahrens- und Arbeitsanweisungen)
  • die Dokumentation von Prüfungen und ihre Kontrolle
  • die Erstellung und Pflege eines Anlagen-, Prüf- und Gefahrstoffkatasters
  • die Festlegung der Anforderungskriterien bei der Beschaffung von Arbeitsmitteln
  • die Integration der Kontrolle der Arbeitsschutz- und Betriebssicherheitsanforderungen in interne Audits
  • die Ausgestaltung der Regelungen gemäß SCC, OHSAS 18001, OHRIS, AMS einzelner Berufsgenossenschaften bzw. des Länderausschusses für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) 

Integration in bestehende Managementsysteme

Ein wichtiger Schwerpunkt gerade in der heutigen Zeit ist die Integration des organisatorischen Arbeitsschutzes in die Qualitätsund Umweltschutzmanagementsysteme der Unternehmen. In den meisten dieser Managementsysteme spielt der Arbeits- und Betriebsschutz eine wichtige Rolle, gerade im Umweltschutz sind diese Anforderungen und der Anspruch der rechtsgültigen Betriebsführung unmittelbar verbunden.

Um die Dokumentation in den Unternehmen trotz der zusätzlichen Anforderungen der Arbeitssicherheitsmanagementsysteme so gering wie möglich zu halten, bieten wir Ihnen gerne an, den Arbeitsschutz in die bestehenden Managementsysteme zu integrieren.

Ihre Ansprechpartnerin

Stefanie Schmidt

Tel.: 0421 / 22097-526

E-Mail senden

Copyright © 2017 · bregau GmbH & Co. KG
bregau bei Google bregau bei Xing